Home > Blogosphäre, Dies und Das > Wikio Freunde im eigenen Blog

Wikio Freunde im eigenen Blog

2. November 2009

Nachdem ja die Aktion Wikio Freunde recht erfolgreich angelaufen ist und sich bereits eine ganze Menge Blogs und Blogger daran beteiligen, habe ich mir die Frage gestellt, was haben meine Leser davon ?

Schließlich sind nicht alle meine Leser auch Blogger, und wenn doch haben nicht unbedingt alle ein Intereese daran, an dieser Aktion teilzunehmen.

Allerdings nehmen so viele tolle, interessante und informative Blogs an dieser Aktion teil, dass ich gerne meine Besucher / Leser darauf aufmerksam machen und die Blogs empfehlen  möchte.

Leider gibt es noch keine Möglichkeit die Freunde-Seiten auf Wikio öffentlich zu machen, auch wenn bereits hinter den Kulissen daran gearbeitet wird. Natürlich könnte ich auch alle Teilnehmer in meiner Blogroll aufführen, doch das bedeutet dann eine regelmäßige (tägliche) aktualisierung derselben.

Ich habe schlußendlich eine Möglichkeit gefunden, den Wikio-Freunde-Feed in meinem Blog einzubinden. Natürlich gibt es dabei auch ein paar Hürden, denn ich will ja den Content anderer Blogger nicht “klauen”. Auch gilt es doppelten Content zu vermeiden, um nicht eine Abstrafung sowohl für meinen also auch der Ursprungsblogs zu riskieren. Und schon gar nicht will ich mir durch die Einbindung des Feeds Besucher “erschleichen”.

Hier also meine Lösung zur Einbindung des Wikio-Freunde-Feeds in den eigenen Blog. Dabei werden jeweils die ersten 250 Zeichen der 20 aktuellesten Beiträge angezeigt.

Einbindung des Feeds

Benötigt wird hier das Plugin WP-RSS-Import von Frank Bueltge, mit dem sich recht komfortabel ein Feed im eigenen Blog einbinden lässt. Ich habe dazu einfach eine neue Seite erstellt und nach einem kurzen Einleitungstext den Feed mittels Shortcode eingefügt:

feed1

wikio3UPDATE: Da es derzeit der Feed nicht durch die Yahoo-Pipe läuft, gibt es Probleme bei der Darstellung des hier verwendeten Feedburner-Feeds. Abhilfe schafft die Verwendung des Feeds von der selbsterstellten Wikio-Seite. Die Feed-Adresse erhält man, wen man auf der selbsterstellten Wikio-Freunde-Seite oben auf Export => RSS-Feed klickt. Update Ende.

Suchmaschinen vom Feed fernhalten

Die Lösung für dieses Problem habe ich bei Texto.de gefunden.

Um eine Indexierung nur der Feed-Seite zu verhindern ist folgender Code in die header.php im Bereich head einzufügen:

<meta name="robots" content="<?php if(is_page('wikio-freunde')){echo'noindex,follow';}else{echo'index,follow,noodp';};?>" />

Natürlich müsst ihr den Namen der Feed-Seite entsprechend anpassen, falls dieser nicht auch “wikio-freunde” lautet.

UPDATE: Dank dem Tipp von Tanja kann man den else-Teil weglassen – da ich das Ganze aber schon so eingebaut habe und auch sonst keine Plugins im Einsatz habe, die diesem Meta-Tag beeinflussen, lasse ich es so. Solltet ihr allerdings das Mata-Tag “robots” bereits manuell oder über ein PlugIn gesetzt haben, ist darauf zu achten, dass es zu keinem doppelten Vorkommen kommt. UPDATE-Ende

Im nächsten Schritt wird den Suchmaschinen-Crawlern der Zugruff auf diese Datei in der robots.txt verboten. Dazu einfach den Bereich User-agent: * um die Eintragung Disallow:/wikio-freunde ergänzen. Natürlich müsst ihr dabei auf die von euch verwendete Permalink-Struktur achten und den Seiten-Namen anpassen.

feed2Wer, so wie ich, noch ein PlugIn zur Erzeugung einer XML-Sitemap verwendet, muss natürlich noch die Einbeziehung der erstellten Seite in die Sitemap unterbinden. Bei meinem PlugIn musste ich dazu einfach nur die entsprechende ID des Posts / der Seite  eintragen (hier die 321).

Durch diese Maßnahmen wird die Seite mit dem Wikio-Freunde-Feed nicht mehr indexiert und auch nicht durch die XML-Sitemap verbreitet werden. Auch der Zugriff für Crawler ist gesperrt. (Zumindest bei den Crawlern die sich daran halten, die anderen sollte man eh per htacces aussperren.)

Das Ergebniss könnt ihr bewundern, wenn ihr oben in der Navigations-Leiste auf Wikio Freunde klickt.

UPDATE: Auf Grund Tanjas Tipp habe ich den Link zu meiner Feed-Seite jetzt manuell in die Navigationsleiste eingebunden und dabei gleich noch auf rel=”nofollow” gesetzt. Damit die Seite nicht automatisch im Menü angezeigt wird, habe ich mir das Plugin Exclude Pages zur Hilfe genommen. UPDATE-Ende

ähnliche Beiträge:


  1. 3. November 2009, 12:54 | #1

    Tim, das ist eine geniale Idee!

    Danke für den Hinweis! Werde ich auch einbauen, darf ich dir eine Trackback schicken?

    Ich werde bei Tanja (crazygirl) mal noch anfragen, wg. Thema double content, nicht das wir hier drunterfallen, dürfte aber nicht sein, wegen der Nofollow, noindex von dir!

    Vielen Dank!

    Gruß

    Matthias

    • 3. November 2009, 12:58 | #2

      Hi Matthias
      Trackbacks werden immer gerne gesehn 😉
      Das mit dem double Content sollte eigentlich dank Nofollow und Noindex ausgeschlossen sein.
      Eine fachliche Absegnung durch Tanja wäre aber auch mir sehr willkommen.

  2. 3. November 2009, 16:42 | #3

    Sieht sehr gut aus Tim :-)
    Der Eintrag in der robots.txt wird zwar nicht mehr viel bringen (weil mittlerweile nicht mal mehr Google das beachtet, sobald interne oder externe Links da sind), aber dafür gibt es ja den robots meta tag noindex. Dieser ist in diesem Fall das wichtigste überhaupt.
    Eventuell könnte man zusätzlich noch in der Navigation diesen Seitenlink manuell einbauen (und nicht automatisch ausgeben) und dann mit dem Attribut nofollow versehen, so dass die Bots auch gar nicht erst auf diese Seite gehen.

    Bei der meta tags Einbindung braucht es den Teil ab else übrigens nicht. Ein
    <?php if(is_page('wikio-freunde')) { ?>
    <meta name="robots" content="noindex,follow">
    <?php } ?>

    reicht vollkommen aus, da die meisten Leute ja sowieso diesen Meta Tag über Ihre Plugins steuern. Es muss dann zusätzlich noch der indivduelle Quelltext angesehen werden, nicht dass auf einmal zwei verschiedene meta tags robots da sind und im schlimmsten Fall der eine den anderen aufhebt.

  3. 3. November 2009, 17:37 | #4

    Hallo Tanja,
    danke für die Tipps – werde ich nachher gleich umsetzten und den Artikel hier updaten.
    Einen doppelten robots-Eintrag in den Meta-Daten habe ich nicht (grad mit Firebug geschaut). Den Link in der Navigation werde ich auf manuell mit nofollow umbauen.

  4. 3. November 2009, 21:02 | #5

    Hallo ihr zwei,

    ihr seid da ja richtig am Fachsimplen! Klasse!

    @Tanja: wie immer vielen Dank!

    Ich werde auch meinen Link noch auf nofollow setzen für den Link zu meinem RSS Feed.

    @Tim: Ich wollte morgen ein kurzes Resumé schreiben zu der Aktion und auch auf die Aktualisierung von Wikio hinweisen. Außerdem wollte ich noch auf die hier vorgestellte Vorgehensweise hinweisen!
    Ich hoffe, das ist in Ordnung für dich?

    Gruß

    Matthias

  5. 3. November 2009, 21:23 | #6

    Hallo Matthias
    natürlich darfst du gerne auf die Vorgehensweise hinweisen. Ich freue mich, wenn ich damit etwas zur Aktion beitragen konnte.

  6. 3. November 2009, 22:13 | #7

    Freut mich, wenn ich helfen konnte :-)

  7. 6. November 2009, 20:56 | #8

    Klasse Idee! Habe ich bereits umgesetzt. Die Links zu den Artikeln funktionieren doch… – nur die Auszüge werden nciht angezeigt, warum auch immer! Habe auch einen Link zu deinem Artikel hier gesetzt, der Trackback ist aber nicht angekommen, sieht wenigstens so aus :(

  8. 6. November 2009, 20:59 | #9

    Hatte vergessen den Haken zu setzen für die Benachrichtigung – sorry!

  9. 6. November 2009, 21:14 | #10

    OK- mein Fehler! Die Links funktionieren nicht. Nur der Link zu meinem eigenen Artikel in der Liste funktioniert, bei den anderen bekomm ich ein 404.

  10. 6. November 2009, 21:16 | #11

    @Luigi
    Ja, jetzt funktionieren die Links bei mir auch. Und auch die Auszüge gehen wieder. Ich hatte mei den Feedburner-Feed genommen, bevor dieser auf die Wikio-Seite geht. Dadurch, dass aber derzeit die Yahoo-Pipe zwischenraus ist, hat es da irgendetwas zerhauen.
    Jetzt habe ich (nach abgucken bei Dir), den Feed genommen, den man aus der Wikio-Seite generieren kann.

    Das mit dem Trackback liegt daran, dass du auf die meine blogeigene Wikio-Freunde-Seite (Kommentare und Trackbacks deaktiviert) verlinkt hast und nicht auf diesen Artikel hier.

    Das mit dem Häckchen bei E-Mail-Kommentarabo kenn ich irgendwo her 😉

  11. 6. November 2009, 21:16 | #12

    Und noch mal… Anscheinend funktionieren die Links wenn der Blog den Feed auch über Feedburner bereit stellt. Bei Knuts Artikeln funktionieren sie nämlich auch.

  12. 6. November 2009, 21:19 | #13

    Der Feed, der aus der Wikio-Seite generiert wird funktioniert aber nur wenn du bei Wikio eingeloggt bist. Also auch doof! Ich hab jetzt den Link von Feedburner genommen, da funktionieren nur die Links von den Blogs die auch Feedburner nutzen – glaub ich. Description funktioniert nicht bei mir.

    • 6. November 2009, 21:33 | #14

      Also bei funktioniert es jetzt einwandfrei mit dem Feed von meiner Wikio-Seite (meine Seite => exportieren => RSS) – auch wenn ich nicht bei Wikio eingeloggt bin. (Ja, ich habe den Brwoser-Cache geleert und auch nen anderen Browser getestet, mit dem ich noch gar nicht bei Wikio eingeloggt war)
      Daten gehen seltsame Wege.

  13. 6. November 2009, 21:23 | #15

    Bei den ganzen Feeds kann man schon mal die Übersicht verlieren :-)
    Blog => Feed => Mac_Beth Sammelordner im Googel-Reader => Feed => (Yahoo-Pipes => Feed) =>Feedburner => Feed => Wikio =>Feed => wieder hier im Blog
    Aber jetzt läuft es bei mir. Wenn die Auszüge bei dir nicht angezeigt werden, schau mal, ob sich bei displaydescriptions=”true” und turncatedesschar=”250″ evtl. ein Fipptheler eingeschlichen hat 😉

  14. 6. November 2009, 21:43 | #16

    Ich hab das nicht über den Shortcode eingebunden, sondern ein extra template gebastelt damit ich da mehr mit css definieren kann. bestimmt hab ich einen fehler in der syntax, aber ich weiß nicht welchen :( kannst du da helfen? Mit der Beschreibung bei bueltge komm ich nicht klar.

  15. 6. November 2009, 22:19 | #17

    Eigentlich ist es egal, ob der Feed per PHP im Template oder über Shortcode im Editor (HTML-Modus !!!) aufgerufen wird.
    Wenn ich mir die Seite bei mir mit dem FireBug anschaue, gibt es da mehr als genug Spielraum, um sich mit CSS auszutoben.
    Ich habe dir trotzdem mal den PHP-Aufruf per Mail geschickt.
    Aber wie ich sehe, warst du in der Zeit, in der ich die Mail geschrieben haben, sehr fleißig. 😉

  16. 6. November 2009, 22:21 | #18

    So, nun hab ich es über den Shortcode eingebunden und am plugin selbst geschraubt damit vor der Liste ein div class=”wikioli” eingebunden wird – höhöhö

    • 6. November 2009, 22:25 | #19

      Auch eine Möglichkeit. Aber warum hast du nicht einfach mit dem individuellen Post-ID-div gearbeitet?
      Sollte das Plugin mal geupdatet werden, musste da wieder drinne rumbasteln. Nicht wirklich effektiv. Aber so lange es funktioniert, OK.

  17. 7. November 2009, 14:41 | #20

    Thema: Twitter!

    Ich zeige auf meinem Blog auf einer Seite meine aktuellen Tweets an, ähnlich der Seite mit dem RSS-Feed der Wikiofreunde. Nun wäre es doch toll auch alle Tweets mit dem hashtag #wikiofreunde auf einer Seite anzuzeigen. Hast du da eine Idee?

    • 7. November 2009, 15:01 | #21

      Man könnte evtl. die Such-Abfrage von Twitter (search.twitter.com) als atom-Feed abonnieren, durch Feedburner jagen, als RSS-Feed wieder ausgeben und dann wieder über das RSS-Import-Plugin genauso einbinden. Nur leider scheint der Feed von Twitter-Search nicht valide.
      Ich schau mal, ob man da direkt etwas über die Twitter-Api machen kann.

  18. 7. November 2009, 15:19 | #22

    Ich habs mit dem plugin “twitter tracker” in die Sidebar gepackt. Das geht…

  19. Markus
    28. November 2009, 19:45 | #23

    Warum Du allerdings das rel=”nofollow” oben in der Navi hast versteh ich nicht? Die eigentlich Seite hast Du ja eh auf noindex, follow. Also kannst Du eigentlich das nofollow im Link in der Navigation rausnehmen.

  20. Markus
    28. November 2009, 19:51 | #24

    *grmpfl* Immer soweit unten dieses Häckchen^^

  1. 6. November 2009, 09:04 | #1
  2. 16. November 2009, 04:05 | #2
  3. 16. November 2009, 11:43 | #3
  4. 28. November 2009, 19:15 | #4
  5. 24. April 2010, 10:13 | #5
Kommentare sind geschlossen